user_mobilelogo
  • Transformationskinesiologie wurde von dem dänischen Ehepaar Grethe Flemming und Rolf Havsboel 1980 entwickelt.
  • TK steht für eine spirituelle Kinesiologie-Richtung, welche einen tiefen Bewusstseinsprozess mit sich bringt.
  • Die TK beinhaltet die praktische Umsetzung der zeitlosen Weisheit und der dahinter stehenden Psychologie, wie sie in allen Religionen und Philosophien der Weltkulturen zu finden ist.
  • TK beinhaltet praktische Übungen, Visualisationen, Meditationen, die helfen uns von energetischen Blockaden zu befreien, überholte Glaubens-, Verhaltens- und Gedankenmuster zu verändern, Traumata und negative Erfahrungen aus der Vergangenheit zu klären und zu lösen.
  • TK hilft Visionen und Ziele zu leben und das eigene Bewusstsein zu erweitern.
  • Pranaheilung ist eine Wissenschaft und die älteste Form und Kunst des natürlichen Heilens.
  • Pranaheilung nach Grand Master Choa Kok Sui beruht auf dem Wissen über die Gesetze der Kosmischen Lebensenergie, genannt Prana. Pranaheilung ist eine berührlose Heilmethode und ermöglicht eine zusätzliche Alternative des ganzheitlichen Heilens.
  • Sie aktiviert die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers und ist eine ideale Ergänzung zur Schulmedizin.

Allgemeine Anwendungsbereiche:

  • Gesundheitsvorsorge
  • Schmerzbehandlungen aller Art, z.B. Kopfschmerzen, Migräne, Zahnschmerzen…
Erkrankungen:
  • der Haut
  • der Augen
  • der Ohren
  • der Atmungsorgane
  • des Verdauungstraktes
  • der Harnwege
  • des Herz-, Kreislaufsystems
  • der Fortpflanzungsorgane
  • uvm.
Die Kurse finden an 6-7 Abenden ab 8 Teilnehmern statt.

Dauer: 60 – 90 Minuten

Preis für den gesamten Kurs: 90,- €

Energien werden durch gezielte Bewegungsabläufe ins Fließen gebracht. Dadurch wird die Vitalität angeregt und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert.

Durch einfache Selbsthilfemethoden findet ein Stressabbau statt, Körper und Geist entspannen sich. Dies führt zu einer inneren tiefen Ausgeglichenheit und Balance.

Fantasiereisen, Meditationen und geführte Visualisierungen helfen zur Ruhe zu kommen und „Unerwünschtes“ loszulassen.

„Verständigung auf Augenhöhe - auch ohne Worte“

Die UKK ist auf Anregung und mit tatkräftiger Unterstützung von Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen in Zusammenarbeit mit der Kinesiologin Sybille Wiedemann entstanden.

Durch die Mitarbeit einer vertrauten Person (im kinesiologischen Sprachgebrauch: Surrogat) wird mit Hilfe des Muskeltests ein einfaches Fragenschema bearbeitet.

Diese Kinesiologie-Richtung ist speziell geeignet für Menschen, die sich verbal nicht mehr oder nur eingeschränkt äußern können, wie z.B.
  • geistig- und körperbehinderte Menschen
  • Schlaganfallpatienten
  • Demenz- und Alzheimererkrankte
  • Wachkomapatienten